News

Teleios 2017
24.11.2017

Oberösterreichische Alten- und Pflegeheime gewinnen Innovationspreis

Eine besondere Auszeichnung erhielten oberösterreichische Alten- und Pflegeheime bei der Preisverleihung des TELEOIS 2017, dem Preis für Innovation, Qualität und Nachhaltigkeit in der österreichischen Altenpflege in Wien.
Das Caritas Seniorenwohnhaus Schloss Hall, Bad Hall holte sich mit dem Projekt 'Schlafen können wir auch später!' den 1. Platz in der Kategorie BewohnerInnen, Platz zwei belegte das Alten- und Pflegeheim St. Klara, Vöcklabruck mit dem Projekt 'Rollwandertag'. In der Kategorie MitarbeiterInnen gewann das Alten- und Pflegezentrum Vöcklamarkt den 1. Platz mit dem Projekt 'Kostbare Zeit am letzten Weg! - ein Buch für Angehörige in der Sterbebegleitung.
Geschäftsführer der SoNe, Martin König freut sich mit den Preisträgern: 'Diese Projekte zeigen, wie innovativ, auf einem hohen qualitativen Niveau und mit viel persönlichem Engagement tagtäglich in den oberösterreichischen Alten- und Pflegeheimen gearbeitet wird.'

Fototext:
Die oberösterreichischen Preisträger des Teleios 2017.
Caritas Seniorenwohnhaus Schloss Hall - 1. Platz, Alten- und Pflegeheim St.Klara - 2. Platz, Alten- und Pflegezentrum Vöcklamarkt - 1. Platz.

Die Übersicht aller Nominierungen:
www.lebenswelheim.at

Rückfragen:
GF Martin König, MBA
0664/22 14 213

 

Projekt Seniorenheim Schloss Hall - 'Schlafen können wir auch später!'

'Je später der Abend umso fröhlicher die Gästem schlafen können wir auch später!' - Den MitarbeiterInnen des SWH Schloss Hall ist es wichtig, ihren 108 BewohnerInnen ein Zuhasue in familiärer Atmosphäre zu bieten. Um den Alltag den Wünschen der SeniorInnen anzupassen, wurden die zeitlichen Strukturen verändert. Frühe Essens- und Schlafenszeiten waren gestern. Engagiert wurden der Tagesablauf und die Dienstzeiten umorganisiert und ein zusätzliches Aktiviersungsangebot geschaffen. Das Aktivteam veranstaltet wöchentliche Themenabende. So werden Kegeln, Bingo, Live Musik, Public Viewing und mehr angeboten. Abende für KonzertliebhaberInnen sind eine willkommene Abwechslung. Die Küche verwöhnt wöchentlich an einem Abend mit verschiedenen Regionalküchen- bzw. Länder- Spezialitäten. Die passende Musik rundet das kulinarische und gesellschaftliche Highlight ab. Das Feedback der BewohnerInnen zu diesen geselligen Abendveranstaltungen ist sehr positiv.

Kontakt:
Seniorenheim Schloss Hall, HL Angelika Krallinger (0676/8776-2509),
E-Mail: angelika.krallinger@caritas-linz.at

 

Projekt Alten- und Pflegezentrum Vöcklamarkt - 'Kostbare Zeit am letzten Weg' - Ein Buch für Angehörige in der Sterbebegleitung

Unser Buch richtet sich an alle Angehörigen unserer Einrichtung, die einen geliebten Menschen am letzten Weg begleiten. Die Pflege und Betreuung eines sterbenden Menschen ist eine grpße Herausforderung, macht uns unsicher und ängstlich und wir fragen uns, ob wir auch alles richtig machen. Themen, die am Lebensende wichtig werden, wie zum Beispiel der Umgang mit Schmerzen, Ernährung, Atmung und vieles mehr, wurden deshalb in unserem Buch aufgegriffen und in verständlicher Sprache den Angehörigen nähergebracht. Aber nicht nur die Symptomaufzählung und die Erklärungen dazu sind uns wichtig. Insbesondere die Einbindung der Angehörigen in den Prozess liegt uns am Herzen. Im Buch sind deshalb praktische Anleitungen, wie diese persönlich zum Wohlbefinden des Sterbenden beitragen können symbolisch gekennzeichnet. Es gibt keine Patentrezepte, denn jedes Sterben ist so einzigartig wie jeder Leben. Aber es gibt medizinisch und pflegerisch abgesichertes Wissen, das die Begleitung eines schwerkranken Menschen leichter machen kann.

Kontakt:
Alten- und Pflegezentrum Vöcklamarkt, HL MMag. Roswitha Pöll (07682/6219),
E-Mail: office@apz-voecklamarkt.at

 

 





< Zurück